Ina Aogo Vermögen

Ina Aogo Vermögen
Ina Aogo Vermögen

Ina Aogo Vermögen – Ina Aogo (30), die Frau von Kicker Dennis Aogo (32), passt perfekt! Und sie hat eine Fähigkeit, die ihrem Mann fehlt: Sie ist eine bekannte Instagram-Influencerin, die ihren Podcast moderiert. Wir zeigen, wie wohlhabend und angenehm ihr Leben als Spielerinnen ist.

Als Spieler des Hamburger SV gewann er die U21-Junioren-Europameisterschaft. Er trat in diesem siegreichen Wettbewerb mit den zukünftigen Weltmeistern Mesut Özil und Sami Khedira an.

Ina Aogo Vermögen
Ina Aogo Vermögen

Das war damals für den Hamburger SV von Vorteil. Er hat für mehrere Bundesligisten gespielt, oft mit Dennis Aogo. Sein Engagement soll jedoch nach fünf Jahren enden. Bevor er 2012 zum FC Schalke 04 kam, spielte er 131-mal in der Bundesliga für den Hamburger SV.

Schon bald nach seinem Umzug ins Ruhrgebiet erlitt er einen Crossbandriss und musste den Rest der Saison verpassen. Anschließend spielte er für den FC Schalke 04 in der Champions League mit Dennis Aogo. Trotzdem stieg er vom Stammspieler zum Supplementsplayer ab.

André Breitenreiter hat seit der Übernahme des Mittelfeldes 2015/16 nur wenige Einsätze für Schalke absolviert. Für den FC Schalke 04 hat er in vier Spielzeiten nur 65 Ligaspiele bestritten. Seit April haben Dennis Aogo und seine Frau Ina mit dem Podcasting begonnen. «Liebe hat (k)einen Preis» ist ein Dokumentarfilm über Ehe, Schwangerschaft und Kindererziehung. Ihr zweites Kind ist jetzt unterwegs.

«Ich habe Ina bluten lassen und sie hat die ganzen Kosten übernommen», erklärt er. Infolgedessen war er damals unverheiratet und verwundet. Als Fußballspieler ist Vorsicht geboten.

Ina Aogo Vermögen
Ina Aogo Vermögen

«Das ist richtig», sagt Ina. Ich habe immer gedacht, ‘Mann, er hat es so verdient.’ Kann er nicht die Kosten für ein Bahnticket zwischen Berlin und Düsseldorf übernehmen? «Es ist jedoch nichts passiert», sagte sie.

Außerdem scherzt seit 2018 Model Sophia Thomalla (29) mit Spielerin Loris Karius (25). Warum sie nichts dagegen hat, als “Spielerfrau” bezeichnet zu werden, verrät sie im Interview.