Mertesacker Vermögen

Mertesacker Vermögen
Mertesacker Vermögen

Mertesacker Vermögen – Mit einem geschätzten früheren Gehalt von rund 4,3 Millionen Euro beim Londoner Traditionsverein FC Arsenal gehört Per Mertesacker nicht zu den reichsten Spielern des Fußballs. Dennoch sollte er langfristig gut verdienen. Danach sah er das in seiner Karriere nicht immer so, da er viele Jahre bei keinem der europäischen Top-Klubs verbrachte.

Der Wechsel erfolgte erst 2011, als er zu Arsenal London wechselte, damit die Bundesliga und seinen langjährigen Verein Werder Bremen verließ und ein vollwertiger „Gunner“ wurde. Zu seinem Grundgehalt von 4,3 Millionen Euro pro Saison kamen Werbeeinnahmen und Bonuszahlungen hinzu.

Mertesacker Vermögen
Mertesacker Vermögen

Außerdem war Per von 2004 bis 2014 ein wichtiges Mitglied der Deutschen Fußball-Nationalmannschaft, die bei großen Turnieren wie der WM oder EM ähnlich hohe Summen verdiente. 2014 gewann er die DFB-Elf-Weltmeisterschaft und gab kurz darauf seinen Rücktritt aus dem Nationalkader bekannt. Wir schätzen den Nachlass von Per Mertesacker auf rund 17 Millionen Euro.

CP Immobilien ist ein Joint Venture von Per Mertesacker und seinem Fußball-Teamkollegen Clemens Fritz. Das Unternehmen wurde von den beiden gemeinsam konzipiert und soll Sicherheit für die Zeit nach der Karriere geben. Jetzt können Interessenten bei CP Immobilien nach ihrem Traumhaus suchen.

Im Gegensatz zu anderen Profifußballern wie Khedira, Götze und anderen, die gerne einen Porsche Panamera oder einen Mercedes SLS fahren würden, hat sich Mertesacker für einen günstigeren Golf GTI White Edition im Wert von rund 35.000 Euro entschieden.

Mertesacker Vermögen
Mertesacker Vermögen

Mertesackers Saisonende vom FC Arsenal wurde am 7. Juli 2017 bekannt gegeben. In seiner Heimatstadt Hannover fand am 13. Oktober 2018 in der HDI-Arena ein Abschiedsspiel unter dem Motto statt, zwischen Mertes 96-Freunden und Pers Weltauswahl mit zahlreichen Weggefährten. Die WM gewann mit einem Ergebnis von 10:9. Vom Erlös des Spiels profitierte die Per-Mertesacker-Stiftung.