Ulrich Tukur Vermögen

Ulrich Tukur Vermögen
Ulrich Tukur Vermögen

Ulrich Tukur Vermögen – Ulrich Tukur ist bekannt, dass deutsche Schauspieler nicht annähernd so viel Entschädigung bekommen wie ihre amerikanischen Kollegen. Stars mit hochwertigen Kleiderschränken können jedoch auch anderswo gefunden werden.

Die ARD investiert rund 1,4 Millionen Euro oder 15.555 Euro pro Tatortminute in eine 90-minütige Tatort-Serie. Hohe Produktionskosten, die durch die große Zuschauerzahl mehr als ausgeglichen werden. Neun Millionen Zuschauer in einer einzigen Folge sind keine Seltenheit; dies entspricht einem Marktanteil von über 27 %. Der aktuelle Rekord liegt bei rund 12 Millionen.

Ulrich Tukur Vermögen
Ulrich Tukur Vermögen

Der Tatort ist eine der beliebtesten Fernsehsendungen. Die Dreharbeiten zu einer einzelnen Episode dauern etwa 24 Tage und umfassen etwa 50 Personen. Alexandra Neldel, ehemals von der “GZSZ”-Seifenoper, hat sich zu einer vertrauenswürdigen Schauspielerin entwickelt und wird mit Tagesverdiensten zwischen 6.000 und 8.000 Euro entschädigt. Susan Sideropoulos, deren Bühnenkarriere in gleicher Weise an der Seifenoper begann, konzentriert sich auf Moderationsaufgaben und verdient zwischen 3.000 und 4.000 Euro pro Tag.

Während die Schauspieler nach Tatortfolge entschädigt werden, werden die anderen Tätigen wöchentlich entschädigt. Der Regisseur verdient 8.000 Euro für eine Wochenarbeit im Tatort. Sein Assistant hingegen verlangt nur 1.300 Euro. Der Kameramann verdient 2.700 Euro pro Woche, die Rezeptionistin 1.200 Euro pro Woche. Schneider und Kostümbildner bekommen für eine Wochenarbeit 1.400 Euro, Maskenmacher 1.200 Euro.

Maria Furtwängler ist eine zweifache deutsche Leistungsträgerin der Theaterbranche. Mit einem Tagegeld von 12.000 bis 15.000 Euro darf sich die Tatort-Kommissarin begnügen. Mario Adorf und Götz George, ebenfalls Schauspiel-Urgesteine, befinden sich auf einem ähnlichen Niveau.

Ulrich Tukur Vermögen
Ulrich Tukur Vermögen

Un bezaubernder Tausendsassa, der Schauspieler, singt, spielt das Akkordeon, schreibt und schildert auch sehr überzeugend das Böse, das leicht und heiter kommt. Ulrich Tukur (60, “Gleißendes Glück”) liebt Veränderung, Bewegung und Ruhelosigkeit.

“Wenn ich unvorbereitet, unvorbereitet und planlos bin, kommen die schwarzen Wolken und sperren mich ein”, erklärt er im Interview mit der “Süddeutschen Zeitung”. Er konnte kaum schweigen; “Schließlich ist es mein Problem, dass ich mich nicht orten kann”, sagt der Schauspieler, der mit seiner zweiten Frau, der Fotografin Katharina John, in der Toskana und in Venedig lebt.

Generell scheint der “Tatort” eine nützliche Geldquelle zu sein. Auch der Wiesbadener Staatsanwalt Ulrich Tukur kann sich über seine Bezahlung nicht beschweren. Der bei Publikum und Kritik gleichermaßen beliebte Schauspieler trägt ein Tagegeld zwischen 6.000 und 8.000 Euro.