Uwe Ulbrich Krankheit

Uwe Ulbrich Krankheit
Uwe Ulbrich Krankheit

Uwe Ulbrich Krankheit Prof. Dr. Uwe Ulbrich ist Direktor des Instituts für Meteorologie der Freien Universität Berlin und Leiter der Arbeitsgruppe „Klimadiagnose und meteorologische Extremereignisse“. Er schloss sein Studium der Geophysik an der Universität zu Köln ab und promovierte anschließend. in Meteorologie von derselben Institution. Er ist einer der Chefredakteure des Magazins.

Der Beirat des European Severe Storms Laboratory und der Lenkungsausschuss des ERC-finanzierten THUNDER-Programms an der Universität Genua. Er ist Direktor des Bachelor- und Masterstudiengangs Meteorologie an der Freien Universität Berlin und Mitglied der ständigen Kommission der Dahlem Research School und der Kommission für die “Einstein-Lectures”.

Uwe Ulbrich Krankheit
Uwe Ulbrich Krankheit

Das European Severe Storms Laboratory und das ERC-finanzierte THUNDER-Programm der Universität Genua. Zu seinen Aufgaben an der Freien Universität zählt er unter anderem als Studiengangsleiter für Bachelor- und Masterstudiengänge Meteorologie, als Mitglied des Vorstandes der Dahlem Research School und als Mitglied des Komitees der “Einstein Lectures”.

Uwe Ulbrich Krankheit

Zu seinen wissenschaftlichen Interessen gehört die Diagnose der Atmosphäre im Hinblick auf physikalisch bedingte Prozesse. Klimavariabilität und anthropogener Klimawandel sind in diesem Zusammenhang ebenso relevant wie die Auswirkungen schwerer meteorologischer Ereignisse in verschiedenen Breitengraden und die Wirksamkeit von Wetterwarnungen.

Er leitet mehrere Projekte, darunter die Validierungs- und Datenmanagementkomponente des deutschen MiKlip-Programms zur Entwicklung dekadischer Vorhersagen, die Sektion des Hans-Ertel-Zentrums für Wetterforschung zur Verbreitung von Wetterwarnungen und das meteorologische Arbeitspaket des EU-finanzierten BINGO-Innovationsprojekts Wassermanagement.

Uwe Ulbrich Krankheit
Uwe Ulbrich Krankheit

Sein wissenschaftliches Interesse gilt der Diagnose der physikalischen Prozesse der Atmosphäre. Klimavariabilität, der menschliche Klimawandel und die Auswirkungen schwerer meteorologischer Ereignisse in den mittleren Breiten und Wetterwarnungen spielen eine Rolle.

Er leitet mehrere Projekte, darunter die Validierungs- und Datenmanagementkomponente des deutschen MiKlip-Programms zur Entwicklung dekadischer Vorhersagen, den Bereich zur Kommunikation von Wetterwarnungen des Hans-Ertel-Zentrums für Wetterforschung und das meteorologische Arbeitspaket BINGO für Innovation in der Wasserwirtschaft.